Home  |   Curriculum  |   Discographie  |   Mp3  |   Presse  |   Galerie  |   Links  |   Kontakt  |   Impressum
Chiara Massini wurde 1971 in Rom geboren, wo sie Klavier am Konservatorium "Ottorino Respighi" beim Prof. Enzo Stanzani und Musikwissenschaft an der Universität " La Sapienza" studierte.
Nach ihrem Abschluss besuchte sie verschiedene Meisterkurse in Salzburg und begann sich intensiv mit Alter Musik auseinanderzusetzen. Dieser Weg führte Chiara Massini nach Wien, dort studierte sie Cembalo und Generalbass bei Prof. Gordon Murray und Augusta Campagne an der Universität für Musik und darstellende Kunst und schloss mit Auszeichnung ab.

Neben mehreren Aufnahmen für den Österreichischen, Italienischen, Kanadischen und Spanischen Rundfunk erfolgte eine rege Konzertätigkeit als Solistin und Kammermusikerin an verschiedenen Festivals und Konzertreihen in Europa, Kanada und Brasilien, im Libanon u.a für das Festival "Al Bustan " in Beirut, den Musikverein in Wien, " I concerti del Gonfalone" und " I Concerti del Quirinale -RAI" in Rom sowie bei den Musikfestspielen in Dresden.

"Ihr Spiel besticht durch einen Mix an technischer überlegenheit und Ausdruckskraft" ist über ihre Interpretation gesagt worden, als ihre erste solo CD "Toccata, Passacaglia, Partita", die 2003 erschienen und vom italienischen und kanadischen Rundfunk gesendet worden ist.
Ausserdem hat die Presse über sie geschrieben: "Gleich mit der ersten Phrase profilierte sie sich als Künstlerpersönlichkeit von Ausnahmeformat, die die ausgewählten Werke italienischer Komponisten mittels genialischer Freiheiten zum Leben erweckt [...] fügte sich ihr Rubato, von Stilsicherheit und Spielfreude getragen, organisch in den Satzverlauf [...] Massini bannte hier die Vielgestaltigkeit der Affekte unter einen zwingenden Spannungsbogen, brachte harmonische Kühnheiten zum Leuchten [...] der melodische Charme und die perfekten Proportionen der Musik von Domenico Zipoli entfalteten unter Massinis sinnlichem Zugriff ihre ganze Strahlkraft".

Im August 2005 wurde sie in die Schweiz eingeladen um die Goldberg Variationen zu spielen, die sie im Sommer 2006 für Symphonia aufgenommen hat. Diese Produktion wurde vom Publikum und der Kritik sehr gut angenommen: "Chiara Massini zeigt, dass sie zupacken und den Hörer damit packen kann. Sie lässt ihn dann auch nicht mehr los! (Alte Musik Aktuell)"
Weiters wurde sie von der "Charitable Society of Friends" (Florida) eingeladen um im November 2008 ihr USA Debüt zu geben.
"Das Leben ohne Musik ist einfach ein Irrtum, eine Strapaze, ein Exil."

   F.Nietzsche